Das Motto der Wiener MittelSchule:           

„STÄRKEN stärken – SCHWÄCHEN schwächen“ 

 
In den Unterrichtsgegenständen Deutsch, Englisch und Mathematik unterrichten jeweils zwei LehrerInnen, das ermöglicht schülerzentrierten Unterricht, Differenzierung  und gezielte  Förderung.

Kern- und Leistungskurse geben Impulse für individuelle Leistungsanreize. Differenzierung und Individualisierung ist ein pädagogisches Prinzip.

In der ersten und zweiten Klasse (5. und 6. Schulstufe) werden alle SchülerInnen  nach vertiefender Allgemeinbildung beurteilt. Ab der dritten Klasse (7.Schulstufe) unterscheidet man weiters nach grundlegender oder vertiefender Allgemeinbildung.

Wird ein Schüler/eine Schülerin in allen leistungsdifferenzierten Pflichtgegenständen in der 7. oder 8.Schulstufe nach vertiefender Allgemeinbildung beurteilt, so entspricht das gesamte Zeugnis (bzw. die Schulnachricht) einem Zeugnis der AHS-Unterstufe.

Das Fach Lerncoaching und die ganztägige Betreuung (Offene Schule) bieten zusätzlich Unterstützung.